Töpfern.....

Birka
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:37

Töpfern.....

Beitragvon Birka » Mi 24. Feb 2016, 16:08

Hallo Leute,
ich habe von Gunda gehört, dass ihr mal ein bischen Markt Geschirr töpfern wollt.
Ich mache seit einigen Jahren Handaufbau Keramik - hauptsächlich mit scharzem Ton.
Es fing mit Kugeltöpfen, Bechern und Eßschalen an. Alles möglichst nach Fund Vorlage.
Dann kamen Aquamanien dazu ( Wasserkannen in Tierform zum Hände waschen ) . Mittlerweile mache ich auch Repliken, am liebsten aus der Steinzeit....
Ich hätte wohl Lust euch beim Erstellen solcher Gefäße zu helfen.
Und wenn es nicht zu viele Teile werden, könnte ich auch evtl. eine Brennmöglichkeit stellen.
Wenn ihr wissen wollt was ich schon so gemacht habe.... schaut doch auf meiner Web-Seite vorbei:
www.birka-keramik-stein.jimdo.com

Liebe Grüße
Birka

Benutzeravatar
Gunda
Beiträge: 281
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 19:12
Wohnort: Großenkneten, wo sonst?
Kontaktdaten:

Re: Töpfern.....

Beitragvon Gunda » Mi 24. Feb 2016, 21:35

Hallo Birka, willkommen in unserem Forum...

könnte man eigentlich auch im Lager töpfern?
z. B. Pfingsten in Ahlhorn?

Birka
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:37

Re: Töpfern.....

Beitragvon Birka » Mi 24. Feb 2016, 22:10

Hallo Gunda,
also, im Prinzip kann man auch beim lagern töpfern. Das ist allerdings stark vom Wetter abhängig.
Wenn es heiß ist und /oder windig, trocknet der Ton sehr schnell und man kann ich nur relativ kurze Zeit formen.
Ich habe das mal versucht - bei Wind und Sonnenschein - war nichts zu machen.
Wir können ja mal abwarten was für Wetter wir in Ahlorn bekommen. Wenn es einigermaßen ok ist, bring ich alles mit.

Benutzeravatar
Uthred / Joachim
Beiträge: 392
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 20:43
Wohnort: Meppen

Re: Töpfern.....

Beitragvon Uthred / Joachim » Mi 24. Feb 2016, 22:12

Auch ein Hallo und ein herzliches Willkommen von mir (unbekannter Weise)! :D

Die Idee mit dem Töpfern auf einem Markt hört sich verlockend an, aber wie soll das mit dem Brennen dort gehen!?
Ansonsten würde ich vielleicht auch Bentheim vorschlagen, da sind wir über einen längeren Zeitraum und könnten dann vielleicht alle etwas für die Lagerküche töpfern!

Nur so eine Idee. :oops: :? :roll:
Mögen uns die Götter gewogen sein
Uthred

Wyrd bid ful araed - "Das Schicksal ist unausweichlich"

Ohne Begeisterung, welche die Seele mit einer gesunden Wärme erfüllt, wird nie Großes zustande gebracht.
(Freiherr von Knigge, 1752-1796)

Benutzeravatar
Gerybald
Beiträge: 627
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:22

Re: Töpfern.....

Beitragvon Gerybald » Do 25. Feb 2016, 00:20

Töpfern mag im Lager gehen, aber was passiert dann mit den noch feuchten Tonwaren?
Stehen die dann in ner Kiste im Küchenzelt und irgendwer stellt nen Karton Tetrapacks drauf? (Matsch,...knack...
Oder stehen die in nem Zelt wo dann der nächste Trunkenbold drüber stolpert? Spätestens beim Abbau oder Rücktransport ist bestimmt keiner mehr im Stande auf die zerbrechlichen Sachen Rücksicht zu nehmen und dann ist einer auf den Anderen grantig weil er/sie sein tolles Kunstwerk zerstört hat.
Das ist ja als wenn man eine Rolex unter die Fußmatte legt und sich dann ärgert wenn jemand drauftritt :o
Das Risiko ist mir persönlich zu hoch, beim Lagern muss man immer mit dem Schlimmsten rechnen und auf das Beste hoffen. ;)

Nachtfrost, Regen, Trunkenbolde und logistisches Durcheinander sind die Schlimmsten Feinde ungebrannter Töpferwaren.
„Es ist überall nichts in der Welt, ja überhaupt auch außer derselben zu denken möglich,
was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.“

Immanuel Kant
谁读这个是愚蠢的

Benutzeravatar
Gunda
Beiträge: 281
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 19:12
Wohnort: Großenkneten, wo sonst?
Kontaktdaten:

Re: Töpfern.....

Beitragvon Gunda » Do 25. Feb 2016, 06:14

Gerybald, wenn wir in Ahlhorn töpfern, würde ich selbstverständlich die Sachen nach Hause bringen.

Ich bin mir nicht sicher, ob Birka zu Himmelfahrt Zeit hat.

Benutzeravatar
Gerybald
Beiträge: 627
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:22

Re: Töpfern.....

Beitragvon Gerybald » Do 25. Feb 2016, 12:22

Also in Ahlhorn macht das dann Sinn, aber Bentheim wär dafür zu chaotisch.

Ich hab irgendwo ne Tonschablone für nen großen Bierkrug. Die überträgt man auf eine Tonmatte von 5-8 mm Stärke und kann dann die ausgeschnittenen Teile zum fertigen Krug zusammensetzen.

Wenn mann große flache Tonscheiben über eine Silikonschüssel formt, kann man ganz leicht schöne identische Schüsseln machen die sich gut stapeln lassen, Die Silikonschüssel kann man dann ganz leicht entfernen wenn der Ton etwas abgetrocknet ist.

Tondeckel für vorhandene Tonbecher sind auch ne tolle Sache. (Ich sag nur Wespen)

Das sind natürlich alles Ideen die nicht "a" sind aber dafür "L" kompatipel (L für Lager) und äusserst "A"mbiente. ^^
„Es ist überall nichts in der Welt, ja überhaupt auch außer derselben zu denken möglich,
was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.“

Immanuel Kant
谁读这个是愚蠢的

Birka
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:37

Re: Töpfern.....

Beitragvon Birka » Do 25. Feb 2016, 16:22

Huhu zusammen, Danke für die freundliche Aufnahme. :)
Also, wenn man auf einem Markt etwas töpfert, dann sorgt man natürlich auch dafür dass das, hoffentlich schon gut angetrockete Töpfergut,
vorsichtig und stoßfest verpackt zurück nach Hause kommt.
Ich wickel die Sachen dann in Schaffelllreste ( gibt's bei der http://finkhof.de/ ) und das hat meistens geklappt.
Und gebrannt wird erst nach ca. zwei Wochen Zeit zum trocken.

Zum Thema Wespen und anderen Sachen, die man nicht in seinem Getränk finden will, da kann man so kleine quadratische Lappen nähen und
an allen vie Ecken kleine Glasperlen annähen. Damit decken wir unsere Becher und Kannen ab.
Das wäre doch eine schöne Aufgabe für Gunda..... Stoffreste hast du besimmt genug, und so wie ich weiß, auch die Zeit dazu;-) die Nadel ist dann auch nicht sooo lang.....

Und an Himmelfahrt sind wir in Bockhorn - bei der Florafarm - auf einem Markt.

Benutzeravatar
Gerybald
Beiträge: 627
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:22

Re: Töpfern.....

Beitragvon Gerybald » Do 25. Feb 2016, 20:35

Nöö nöö nöö, als ausgewachsener vollbärtiger friesischer Schmied mit 145Kg Schwungmasse leg ich mir doch kein perlenbesetztes
Läppchen auf den Met ! :shock: Ich brauche was Handfestes, was rustikales mit scharfen Kanten, wo man im Notfall Kleintiere mit jagen kann.

Bild
„Es ist überall nichts in der Welt, ja überhaupt auch außer derselben zu denken möglich,
was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.“

Immanuel Kant
谁读这个是愚蠢的

Birka
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:37

Re: Töpfern.....

Beitragvon Birka » Do 25. Feb 2016, 22:18

Na du Schmied, dann binde dir doch geschmiedete Perlen dran..... geht so was überhaupt?? Perlen schmieden???? ;)
Und wie kann ich das Bild sehen??


Zurück zu „Ich stelle mich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron